Mehr Bewegung in die Kindergärten - „Kinder in Bewegung“ bildet Erzieher und Erzieherinnen fort

Insgesamt 14 Erzieher und Erzieherinnen fanden sich an zwei Samstagen im städtischen Turnzentrum Heidelberg in Kirchheim ein, um an der jährlich stattfindenden Fortbildung im Bereich Bewegungserziehung für Vorschulkinder teilzunehmen.Die große Nachfrage zeigt, dass das Thema Bewegung und Sport in den Heidelberger Kindergärten und Kindertagesstätten für die gesunde Entwicklung unserer Kinder ernst genommen wird. 

Im ersten Teil der Fortbildung am 14.04.2018 wurde den Teilnehmer/- innen das Konzept von „Kinder in Bewegung“, das auf die Grundtätigkeiten des Menschen zurückgreift, erklärt und in Praxisübungen nähergebracht. Des Weiteren waren an diesem Tag „Gruppenspiele - Aufgaben gemeinsam bewältigen“ und „Akrobatik“ die Themen der Fortbildung. 

Der zweite Teil der Fortbildung hatte das Thema „Achtsamkeit“ als Themenschwerpunkt. Ziel der Achtsamkeit ist es sich seiner selbst gewahr zu werden, sich also in einen besonderen Bewusstseins- und Wahrnehmungszustand versetzen zu können. Dabei ist dieser besondere Aufmerksamkeitszustand nicht nur im sportlichen Bereich von Bedeutung, sondern kann in allen Lebenssituationen hilfreich sein.Mit verschieden Wahrnehmungsübungen (auch Atemübungen) konnten die TeilnehmerInnen einen kleinen Einblick in das Training von Achtsamkeit erfahren und sicherlich auch positive Aspekte für sich selber mitnehmen. Im letzten Block ging es noch einmal mit vielBewegung und viel Spaß durch die Sporthalle. Bei dem vom Sportkreis Heidelberg präsentierten Themenblock ging es um verschiedene Sportspiele. Dabei wurde unter der Anleitung von Maxim Dschangaei auch rege über Variationen der Sportspiele diskutiert. 

Die Schaffung von Multiplikatoren von Bewegungskompetenzen in den Kindergärten und Kindertagesstätten ist die Zielsetzung der jätlich stattfindenden Fortbildung. Nur so wird gewährleistet, dass möglichst viele Kinder von dem KiB-Projekt profitieren, in dem „Bewegung“, die für die körperliche und die geistige Entwicklung der Kinder enorm wichtig ist, in die Kindertagesstätten kommt.